+49(0)861.165906   

Kleingruppenreisen

Header

Termin: 12. - 19. Oktober 2019 (8 Reisetage)

Auf dieser Reise entdecken Sie ein Land von faszinierender Schönheit und großen Gegensätzen. Ein inspirierendes Reiseziel zwischen der imposanten, unheimlichen Wildnis von Wadi Rum und den prächtigen Burgen und Jagdschlössern, vom fruchtbaren Jordantal bis zu den unermesslichen und stillen Wüsten-Canyons, von der antiken Stadt Jerash bis Berg Nebo und Madaba, Monumente aus jedem Zeitalter der Menschheit, gekrönt von der aus Fels gemeißelten Stadt Petra, einer UNESCO - Weltkulturstätte.

Teilnehmer: Mind. 8 - max. 14 Teilnehmer

Übersicht Reiseroute:

Amman - Naturschutzgebiet Ajloun - Burg Rabad - Jerash - Madaba - Berg Nebo - Totes Meer - Wadi Rum - Biospährenreservat Dana - Petra - Aqaba - Rotes Meer

Reiseverlauf:

F = Frühstück   M = Mittagessen   A = Abendessen

1. Tag (Sa, 12.10.): Flug nach Amman

Gemeinsame Anreise ab München nach Amman mit Royal Jordanian. Ankunft in Amman und Empfang am Flughafen. Nach den Einreiseformalitäten erfolgt der Transfer zum Hotel.
Zwei Übernachtungen in Amman

2. Tag (So, 13.10.): Naturschutzgebiet Ajloun, Burg Rabad & Jerash (F/A)

Fahrt am Morgen in das Naturschutzgebiet Ajloun, im Norden Ammans. Wanderung durch die weitläufigen Kiefernwälder von Ajloun (Dauer ca. 2 Stunden). Die Burg Rabad von Ajloun ist eine auf einem 1250 m hohen Berg thronende Burgruine des Salahedin. Sie besteht aus einem faszinierenden Gewirr von Türmen, Räumen, Galerien und Treppenaufgängen. Diese Burg wurde als Verteidigung gegen die Kreuzzüge gebaut und später auch als administratives Zentrum der Region von Ajloun genutzt. Weiterfahrt zur griechisch-römischen Stadt Jerash oder auch Gerasa. Die Ausgrabungen des antiken Jerash zählen zu den beeindruckendsten und am besten erhaltenen römisch-byzantinischen Städten des Nahen Ostens. Besichtigung der Thermen, des Forums und des Stadions sowie des Nord- und Südtheaters und der 600 m langen, mit Säulen geschmückten Prunkstraße. Besuch des Zeus- und Artemistempels, des Nymphäums, der byzantinischen Kirchenruinen und der St. Peter-und-Paul-Kirche. 

3. Tag (Mo, 14.10.): Amman, Madaba & Berg Nebo, Fahrt zum Toten Meer (F/A)

Stadtrundfahrt durch das alte und neue Amman, Besuch der Zitadelle mit dem Archäologischen Museum, das eine Sammlung jordanischer Altertümer von der Frühgeschichte bis zum 15. Jhd. beherbergt sowie des römischen Theaters. Im Anschluss geht es weiter zu zwei für das Christentum wichtigen Orten, Zentren der Pilgerfahrten seit frühchristlicher Zeit: Madaba, die „Stadt der Mosaike“ und der Berg Nebo. In Madaba befindet sich die größte Mosaiksammlung der Welt. Bewundernswert sind auch die griechisch-orthodoxe St. Georgs-Kirche mit dem Mosaikfußboden, der die älteste Landkarte der Welt zeigt (Jerusalem, Palästina und Nilmündung) und der archäologische Park mit den übrigen großen Mosaiken. Besichtigung des Berg Nebo mit der Mose-Gedenkkirche, von deren Terrasse aus sich ein atemberaubender Blick auf das Jordantal und das Tote Meer bietet, bis hinüber zu den Dächern von Jerusalem und Bethlehem. Weiterfahrt ans Tote Meer, dem tiefsten Punkt der Erde, wo man im stark salzhaltigen Wasser baden kann – und völlig bewegungslos im Wasser liegen!
Eine Übernachtung am Toten Meer

4. Tag (Di, 15.10.): Fahrt zum Wadi Rum via Bethanien, Biosphärenreservat Dana (F/A)

Nach dem Frühstück im Hotel geht es nach Bethanien, jenseits des Jordan Rivers, wo Johannes der Täufer lebte und Jesus getauft haben soll. Treffen eines Priesters, der im Gespräch einiges über die Situation der Christen in einem islamischen Land erzählt. Das Biosphärenreservat Dana erstreckt sich über 308 km² und ist landschaftlich sehr vielseitig, es bietet bewaldetes Hochland und felsige Hänge, Geröllebenen und Sanddünen. Zudem ist das Reservat das Zuhause einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, mit zahlreichen seltenen Arten. Bei einer 3-stündigen Wanderung durch das Naturschutzgebiet kann diese Vielfalt hautnah erlebt werden.
Weiterfahrt zum Wadi Rum. Am späten Nachmittag Gelegenheit zu einer Wanderung im Umfeld des Camps. Das Abendessen erfolgt nach landestypischer Beduinen-Art: in der Erde gegartes Fleisch (Lamm oder Huhn mit Gemüse). In der Landessprache heißt es „Zerb“ und ist ein Festmahl in Jordanien. Ein Genuss unter einem unvergleichlichen Sternenhimmel.
Eine Nacht im Wüstencamp im Wadi Rum

5. Tag (Mi, 16.10.): Jeep-Tour & Wanderung Wadi Rum (F/A)

Frühmorgens Gelegenheit zu einer weiteren Wanderung durch das Wadi Rum, um Sonnenaufgang und Morgenstimmung in der Wüste zu erleben. Nach dem Frühstück steht eine spektakuläre Exkursion auf dem Programm: Eine etwa 2-stündige Jeep-Tour durch die bizarre und eindrucksvolle Wüstenlandschaft des unter Naturschutz stehenden Wadi Rum. Der dunklere Granit bildet die Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. In Begleitung ortskundiger Beduinen wird die unberührte und faszinierende Wüstenlandschaft erforscht, auf den Spuren von Laurenz von Arabien. Sogar die Eisenbahnschienen der ehemaligen Hedjazbahn sind noch zu sehen. Weiterfahrt zur Felsenstadt Petra.
Zwei Übernachtungen in Petra

6. Tag (Do, 17.10.): Besichtigung von Petra (F/A)

Ganztägige Wanderung durch die geheimnisvolle und faszinierende nabatäische Stadt Petra (UNESCO-Weltkulturerbe). Das Volk der Nabatäer hat an diesem Ort vor 2000 Jahren wunderschöne Fassaden in den Sandstein gemeißelt. Die ersten Siedler haben diesen Platz sehr sorgfältig ausgesucht. Die Stadt genoss überall wegen ihrer  hochentwickelten Kultur, ihrer großartigen Architektur und  ihres genialen Damm- und Kanalsystems zur Wasserversorgung hohes Ansehen. Bereits die Wanderung durch die enge Schlucht, die zum atemberaubenden Pharao-Schatzhaus führt, weckt und steigert Erwartungen. Wie in einer Filmkulisse liegen die Grabfassaden, das Theater und der Tempel eingebettet in einer fast unwirklichen Wüstenlandschaft. Abends Gelegenheit zu einem weiteren Besuch „Petra by night“ (nicht inkl.).

7. Tag (Fr, 18.10.): Fahrt nach Aqaba, Bootstour Rotes Meer (F/M/A)

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Rotes Meer nach Aqaba. Hier beginnt eine Bootstour entlang der Küste mit Gelegenheit zum Baden und Schnorcheln. An Bord wird auf dem Grill ein leckeres Essen zubereitet. Nachmittags Freizeit für einen Bummel durch Aqaba.
Eine Übernachtung in Aqaba

8. Tag (Sa, 19.10.): Heimflug (F)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland über Amman.

>>> Bade-Verlängerung in Aqaba möglich, bitte anfragen!

(Änderungen um Reiseverlauf vorbehalten)

Preise & Leistungen:

Reisepreis* (ab 10 Teilnehmer): 1.490,- € pro Person im Doppelzimmer

Zuschlag bei 8-9 Teilnehmer: 180,- € pro Person

Einzelzimmerzuschlag: 330,- €

*Reisepreis vorläufig, kursbedingte Preisanpassung vorbehalten

Im Reisepreis enthalten:
- Rundreise laut Programm im klimatisierten Reisebus
- qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
- zusätzlich Reisebegleitung durch Melanie Inninger
- 7 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen, z. T. in landestypischen Restaurants
- alle Eintrittsgelder laut Programm
- Ajloun Nature Soap House-Trail
- Dana-Trail (ca. 3 Stunden)
- Jeep-Tour in Wadi Rum (ca. 2 Stunden)
- Bootsfahrt Aqaba inkl. Mittagessen
- Visabesorgung und –kosten Jordanien
- Reisepreis-Sicherungsschein (obligatorisch)
 
Im Reisepreis nicht enthalten:
- Fluganreise (ca. 650,- €)
- Versicherungen
- Trinkgelder für Hotels, Busfahrer und Reiseleiter
- Mittagessen und Getränke

Unterkünfte:

Amman: Hotel Ayass (2 Nächte)
       
Sweimeh: Ramada Hotel Dead Sea (1 Nacht)  
        
Wadi Rum: Space Village Camp (1 Nacht)   
   
Petra: Hotel Old Village Resort (2 Nächte)       
         
Aqaba: Hotel La Costa (1 Nacht)    

(Änderungen vorbehalten)

  • Karibik Inselhüpfen & Segeln

    Karibik Inselhüpfen & Segeln

    Termin: 10 - 27. März 2019 Reiseleitung: Detlev Kirst

    mehr Info
  • Usbekistan & Tadschikistan

    Usbekistan & Tadschikistan

    Termin: 15. - 28. April 2019 Reisebegleitung: Detlev Kirst

    mehr Info
  • Iran - klassische Rundreise

    Iran - klassische Rundreise

    Erleben Sie das faszinierende Reiseland Iran an der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Das vielseitige und abwechslungsreiche Land kombiniert großartige Kulturstätten, lebendige Städte und eindrucksvolle Landschaften. Die überaus freundlichen und offenen Menschen heißen Sie willkommen.

    mehr Info
  • Borneo

    Borneo

    Ursprüngliche Regenwälder, malerische Flussläufe und tropische Mangrovensümpfe sind die Heimat der faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt Borneos. Hier ist einer der letzten Lebensräume für bedrohte Orang Utans und seltene Nasenaffen.

    mehr Info
  • Guatemala Highlights

    Guatemala Highlights

    Termine: Reisebeginn: Sonntag in Guatemala CityReiseende: Sonntag in Guatemala City

    mehr Info
  • Sambia & Malawi

    Sambia & Malawi

    Diese Sambia Reisen mit Malawi sind ein echter Geheimtipp für alle, die dem afrikanischen Kontinent genauso sehr verfallen sind wie wir. Erleben Sie „das warme Herz Afrikas“ auf einer Reise, die Sie durch ursprüngliche Landschaften führt: mit dem schimmernden Malawi-See im afrikanischen Grabenbruch, den malerischen Flüssen Shire und Luangwa und dem gewaltigen Strom Sambesi.

    mehr Info
  • Große Indienreise

    Große Indienreise

    „Eine Reise in die Seele Indiens“ – Unter diesem Motto haben wir diese große Reise durch ganz Indien konzipiert. Dabei ist klar, dass es nur wenige Länder gibt, die einen Europäer ähnlich stark aufrütteln, wie Indien es vermag. Da unsere Tour durch den Norden des Subkontinents auf den Namen des beliebten Elefantengottes Ganesha hört, ist es nur folgerichtig, dass diese Grand Tour, diese ausführliche Indien Rundreise den Namen Vishnu erhält.

    mehr Info
  • Äthiopien

    Äthiopien

    Äthiopien Reisen sind Reisen in die Vergangenheit zu unseren religiösen und kulturellen Wurzeln. Der Überlieferung nach beginnt die äthiopische Geschichte vor etwa 2.600 Jahren mit dem Sohn der mythischen Königin von Saba und Salomon und der Frage, ob, und wenn ja dann wie, die Heilige Bundeslade aus Jerusalem ins äthiopische Axum gelangte.

    mehr Info
  • Chile & Argentinien

    Chile & Argentinien

    Chile – dieser „Strich auf der Landkarte“ ist über 4.000 km lang und keine 190 km breit. Wer nach Chile reisen wird, darf sich auf ein Land freuen, das mit den unterschiedlichsten geographischen Regionen von der Atacama-Wüste im Norden bis zum ewigen Eis der Gletscherwelt im Süden aufwartet. Auf diesen Chile Reisen erleben Sie in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Personen diese ganze Fülle in einem ruhigen Reisetakt durch

    mehr Info
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok